Gechno die queere Techno Party

Techno, das ist ein Kompliment für die Ohren. Gechno, ein Kompliment für sich selbst. Denn wenn man sich etwas Gutes tun will, dann kommt man am 26. April zur neuen Techno Party im TBA Club am Bahnhof Neustadt in Dresden.
Gechno, das ist die neue Techno Party im TBA Club am Bahnhof Neustadt in Dresden. Was am 26. April seinen Startschuss feiert, soll gerne eine regelmäßige Reihe an Techno Partys werden, als Hommage an die Community des Technos, die so frei und hedonistisch feiert und lebt wie kaum eine andere Community im Partyleben.

Gechno logo

Für das Kompliment in den Ohren wird zur ersten Gechno die DJane Shinedoe sorgen, die in der Techno-Kommune für ihren feinen und unverwechselbaren Sound bekannt ist. Mit ihren Wurzeln in Nigeria und ihren zahlreichen Auftritten in Japan, Amsterdam und dem Berghain in Berlin, ist Shinedoe nicht nur kulturell, sondern vor allem auch musikalisch eine große Bereicherung für die Gechno Party. Kaum eine Gruppe an Menschen fühlt sich über Musik so sehr verbunden wie die Community des Technos. Hier werden Vorurteile ab- und Individualität angelegt, Grenzen verwischt und neue Horizonte erkundet. Vor allem aber wird getanzt. Wenn der Bass zur Gechno drückt und das Partyvolk in Wallung kommt, dann werden das Leben und die Liebe gefeiert. Jedes Leben und jede Liebe.

Once you go tech, you never go back – Gechno

DJane Shinedoe